SC Pöcking Damenfußball am Dienstag, 09.06.2015  


 Allgemein
 Damen I + II
 U17-Mädchen
 U15-Mädchen

 Social Bookmarks
 




 Social Groups
 






News

» 05.05.2014: Pöckinger Damen verlieren in Landsberg

(es) Nachdem bereits am vorherigen Spieltag gerade noch so eine Mannschaft auf die Beine gestellt werden konnte, hatte Trainer Philipp Schwarz am vergangenen Sonntag das Gleiche Problem erneut. Mit Anja Vollrath und Barbara Fränkel fielen erneut zwei Stammkräfte aus, kompensiert werden musste mit Nachrückern und einigen U17-Juniorinnen, deren Spiel gegen Wildenroth zum Glück abgesagt wurde.

FT Landsberg – SC Pöcking II 6:1 (3:1)

Zu Beginn hatte Pöcking das Spiel, trotz sehr matschigen, tiefen Rasen, fest im Griff und ging sogar 0:1 durch Ch. Zingraff in Führung. Danach flachte das Spiel etwas ab und Pöcking ließ die Gegnerinnen ins Spiel kommen. Diese nutzten gleich darauf ihre erste Chance zum 1:1. Pöcking hatte sich noch nicht richtig vom Gegentor erholt, da folgte schon das Nächste. Nun wurden die Gegnerinnen noch drückender, doch die Pöckinger Mädels hielten dagegen und kämpften weiter. 10 Minuten vor der Pause fiel dann noch das 3:1, durch einen unglücklichen Klärungsversuch der Pöckinger Hintermannschaft, die den Ball nicht richtig vom Tor wegbrachten.

Zur zweiten Halbzeit gingen die Pöckinger Mädels motiviert zurück auf den Platz und hatten weiter Lust auf das Spiel. Sie drängten auf das 3:2, doch der Ball wollte einfach nicht in das gegnerische Tor. Durch die offensive Spielweise wurden die Pöckingerinnen hinten offen, wodurch die Gegnerinnen wieder zum Spielen kamen. Gleich darauf fielen das 4. und das 5. Tor für die Gegnerinnen; damit war das Spiel entschieden. Doch die Pöckinger Mädels spielten und kämpften weiter, um zumindest das Ergebnis, auch wenn es nicht gut war, zu halten. Dies gelang leider auch nicht, da die Gegnerinnen 10 Minuten vor Schluss das 6:1 schossen.

Ein großer Dank geht vor allem an die B-Mädels, die super gekämpft haben und ohne die wir gar nicht antreten hätten können. Trotz des klaren Ergebnisses haben die Mädels super gekämpft und auch über weite Strecken schön zusammen gespielt. Leider hat es nicht gereicht, um Punkte nach Hause zu holen. Aber es geht weiter und in den nächsten Spielen können auch noch Punkte geholt werden.

Der SCPP spielte mit folgender Aufstellung:
L. Zingraff, Breitenwieser, Föhrmann, Lackermeier, M. Rosinski, Ch. Zingraff, N. Rosinski, Maier (32. Stoll), E. Scheck, Orendt, Eberl

Tore:
0:1 Ch. Zingraff (10.), 1:1 Landsberg (20.), 2:1 Landsberg (23.), 3:1 Landsberg (35.), 4:1 Landsberg (66.), 5:1 Landsberg (68.), 6:1 Landsberg (79.)

Karten: keine

Zuschauer: ca. 20