SC Pöcking Damenfußball am Dienstag, 05.10.2010  


 Allgemein
 Damen I + II
 U17-Mädchen
 U15-Mädchen

 Social Bookmarks
 




 Social Groups
 






News

» 30.08.2010: Gute Leistung im letzten Test

(ass) Die Fußballerinnen vom SCPP empfingen am gestrigen Sonntag in der 2. Runde des DFB-Pokals auf Bezirksebene die Gäste vom FSV Höhenrain. In einem tollen und lange spannenden Spiel unterlag die Pöckinger Elf zwar der Bezirksligaelf, lieferte aber eine tolle Leistung ab.

SC Pöcking – FSV Höhenrain 1:3 (1:0)

Das Pöckinger Team empfing eine wie erwartet sehr stark aufspielende Höhenrainer Mannschaft. Die frisch gebackenen Bezirksligisten nahmen von Beginn an den Faden in die Hand und waren über große Teile der 90 Minuten Spielbestimmend. Doch genau so hatte man die Partie im Vorfeld auch erwartet und es gelang der Elf von Trainer Sascha Assmann zudem die ausgerufenen Vorgaben umzusetzen. In der Defensive stand man gut und ließ lediglich einige Weitschüsse zu, welche die Pöckinger Torfrau allerdings vor keine großen Probleme stellten. In der 18. Spielminute dann die größte Chance für Höhenrain, welche aber mit einer Glanzparade von der Pöckinger Keeperin zu Nichte gemacht wurde. Die Pöckinger Elf beschränkte sich auf reinen Konterfussball. Mittelfeldspielerin Maren Strebe gab in der 33. Spielminute einen „Zuckerpass“ in die Schnittstelle der Höhenrainer Viererkette und Daniela Brajkovic schob aus 18 Metern die Kugel flach in Netz. 1:0 für den SC Pöcking, wer hätte damit gerechnet. Auch den Spielerinnen der Höhenrainer Mannschaft war ins Gesicht geschrieben dass damit wohl niemand gerechnet hatte. Höhenrain versuchte nach dem Rückstand weiter nach Vorne zu spielen und hatte noch einige Torchancen, welche aber alle samt nicht zum Erfolg führten.

In der zweiten Hälfte nahm man sich vor defensiv weiter so gut zu stehen und die Führung so lange wie möglich aufrecht zu erhalten. Bereits in der 46. Spielminute dann die Chance auf den 2:0 Treffer für den SCPP. Nach einer schönen Hereingabe von Antonia Liebl verpasste Heike Rauhoff den Ball nur knapp und konnte den Spielstand nicht ausbauen. Plötzlich entfachten die Gäste aus Höhenrain immer mehr Druck auf das Pöckinger Gehäuse und die Gastgeberinnen verfielen in eine gefährliche Phase, in welcher die Defensive ins Wanken geriet. Nach einer Hereingabe einer Höhenrainer Spielerin in den Pöckinger Strafraum, traf Melanie Spiethaler den Kopfball nicht richtig und köpfte in Richtung eingenes Tor. Da die Distanz sehr kurz war, hatte Torfrau Sandra Kemmelmeier keine Reaktionschance und musste den Ball erstmal passieren lassen. Gedankenschnell hat sie sich jedoch umgedreht und im Sprung in Richtung eigenes Tor den Ball noch vor der Linie aus dem Tor „geschaufelt“……eine Wahnsinns-Parade !! Höhenrain machte aber weiter Druck, scheiterte in der 55. Minute allerdings am Lattenkreuz. Viel war in dieser Zeit nicht von Pöcking in der Offensive zu sehen, doch die ein oder andere Gelegenheit ergab sich dann doch. In der 57. Minute scheitert Heike Rauhoff nach einer Ecke mit Ihrem Kopfball an der Höhenrainer Keeperin. Aber dies war nur eine kurze Phase der Erholung, die Gäste waren wieder am Drücker und setzten den SCPP massiv unter Druck. In der 60. Spielminute rettete Sandra Kemmelmeier wieder einmal mit einem tollen Reflex in einer 1:1 Situation, in der 61. Spielminute konnte sie den 1:1 Ausgleichstreffen dann aber nicht mehr verhindern. Nach einer schnellen Passkombination über die rechte Pöckinger Seite legte Höhenrain quer und die wartende Angreiferin musste nur noch einschieben. In der 67. Minute dann gleich die 1:2 Führung für Höhenrain, nach einem strammen Schuss aus 16 Meter, welcher genau unter der Latte einschlug. In der 68. Minute wieder eine Chance für Höhenrain, der Torversuch ging knapp am Pfosten vorbei. Die 1:3 Führung für Höhenrain dann kurz darauf in der 71. Minute. Ein super Tor nach einem Schuss von der Außenseite, welcher immer länger wurde und im Pöckinger Gehäuse einschlug. Ein harter Schock für den SCPP, innerhalb von nur wenigen Minuten sind 3 Gegentore gefallen. Das musste erst einmal verdaut werden. Und dann bekam Höhenrain in der 76. Spielminute noch einen Elfmeter zugesprochen, nachdem die Gäste-Angreiferin am Trikot gezogen wurde. Ein klares Foul……ohne Frage ! Nur war es sehr zweifelhaft ob dieses innerhalb des Pöckinger Strafraumes war. Der Schiedsrichter entschied auf Strafstoss, welchen Höhenrain allerdings vorbei schoss. Monika Sobolewski hatte in der 77. und 78. Spielminute zwei gute Chancen für den SCPP um noch mal ran zu kommen. Der Weitschuss aus 18 Metern ging knapp am Pfosten vorbei und auch ein Volley nach einer Ecke konnte nicht in den gegnerischen Maschen untergebracht werden. Pöcking gab trotz dem 1:3 Rückstand nun noch einmal Gas und versuchte alles. Claudia Reiter scheiterte mit einem Weitschuss an der Torfrau der Gäste und die beste Möglichkeit bot sich Daniela Brajkovic, als sie in der 83. Minute wunderschön von Moni Sobolewski freigespielt wurde, im 1:1 allerdings zu lange überlegte und ebenfalls an der Gäste-Torfrau scheiterte. In der 92. Minute dann noch einmal der Auftritt von der Pöckinger Keeperin. Nach einem Lattentreffer der Gäste schaltete die Höhenrainer Angreiferin sehr schnell und versuchte mit einem Nachschuss zum Erfolg zu kommen. Aus kurzer Distanz bewies Sandra Kemmelmeier wieder klasse Reflexe und vereitelte auch diese Chance. Kurz darauf wurde die Partie abgepfiffen.

Zusammengefasst eine super Leistung des kompletten Pöckinger Teams. Alle haben Vollgas gegeben und gegen sehr starke Gäste aus Höhenrain gezeigt das man größtenteils mithalten kann. Besonders hervorgetan hat sich die Pöckinger Torfrau Sandra Kemmelmeier mit einer Spitzenleistung und einigen sehr sehenswerten Paraden. „Es war ein gutes letztes Testspiel und ich denke wir sind für für den Saisonauftakt am kommenden Sonntag in Oberau. Ein großes Dankeschön auch an die 75 Zuschauer welche das Team unterstützt haben,“ merkte Trainer Sascha Assmann nach der Partie an.




Der SCPP spielte mit folgendem Kader:
Kemmelmeier, Popp, S. Vollrath, Inzinger, Strebe, D. Brajkovic, Spiehtaler, Freise, Eilken, Reiter, Lackermeier, Olm, Rauhoff, Liebl, Sobolewski

Tore:
1:0 D. Brajkovic (33.), 1:1 Höhenrain (61.), 1:2 Höhenrain (67.), 1:3 (71.)

Gelbe Karten:
37. D. Brajkovic (Meckern), 47. Reiter (Foulspiel), 56. Freise (Foulspiel), 76. S. Vollrath (Foulspiel), 78. Sobolewski (Meckern)