SC Pöcking Damenfußball am Montag, 20.08.2018  


 Allgemein
 Damen I + II
 U17-Mädchen
 U15-Mädchen

 Social Bookmarks
 




 Social Groups
 






News

» 13.09.2016: Erster BOL-Punkt ist eingefahren

(ass) Am vergangenen Sonntag Abend war es soweit, die erste Mannschaft des SCPP trat zum ersten Bezirksoberligaspiel in der Vereinsgeschichte an. Zu Auftakt bekam es die Elf der Trainer Ronny Eckhardt und Philipp Schwarz gleich mit einem altbekannten Gegner zu tun. Auch der SV Untermenzing war letzte Saison noch in der Bezirksliga und profitierte durch den überraschenden Rückzug der SpVgg Hebertshausen von einem weiteren Aufstiegsplatz. Die vergangenen Duelle mit den Damen aus Untermenzing waren immer heiß umkämpft, in der vergangenen Spielzeit konnte Pöcking aus zwei Spielen vier Zähler holen. Personell machte sich die Urlaubszeit noch bemerkbar da einige Spielerinnen entweder noch verreist waren oder Trainingsrückstand hatten. Trotzdem konnte der SCPP eine tolle Mannschaft aufbieten, in der Startelf fand der Zuschauer die Neuzugänge Tanja Wildfeuer (FCB U17) und Theresa Stichnoth (FFC Wacker München), auf der Bank war Lisanne Röhrdanz (eigene Jugend) das neue Gesicht. Nun aber zum Spiel.

SV Untermenzing – SC Pöcking 0:0 (0:0)

Gleich zu Beginn der Partei zeigte sich dass beide Mannschaften heiß auf die anstehende BOL-Saison waren und sich in der höheren Klasse wichtige Punkte sichern wollten. Den besseren Start erwischten ganz klar die Gastgeberinnen denn es war schon in der 4. Spielminute als den Pöckingern das Glück gleich doppelt zur Hilfe kam. Erst scheiterte die Untermenzinger Stürmerin am Pfosten, danach schoss eine ihrer Mitspielerin freistehend aus 16 Metern über das Pöckinger Gehäuse. Glück gehabt, dass sollte für den SCPP ein Weckruf gewesen sein. Mit der Zeit kam aber auch der SCPP ins Spiel und Claudia Reiter versuchte es mit einem Fernschuss und Dani Hanke mit einem Abschluss aus spitzem Winkel. Auffällig bei den Pöckingerinnen war das ungewohnt unsichere Passspiel. Viel zu viele Ballverluste bereits im Aufbauspiel brachten die Untermenzinger Mannschaft immer wieder zu vielversprechenden Situationen. Hier konnte sich der SCPP bei seiner Keeperin Steffi Scheibe bedanken, welche in der 20. Minute ein 1:1 entschärfte und in der 31. Minute erneut die Kugel gerade noch so um den Pfosten rum zu Ecke lenken konnte. Untermenzing war klar die spielbestimmende Mannschaft, Pöcking beschränkte sich auf Konter. In der 40. Minute dann aber ein super Spielzug, eingeleitet durch Tanja Wildfeuer welche mit einem punktgenauen Diagonalball Mitspielerin Leni Stöcklein fand. Diese flankte von der linken Aussenbahn nach innen, die Keeperin der Gastgeber unterlief den Ball aber genau damit konnte Dani Hanke nicht rechnen und traf den Kopfball nicht. Eine gute Chance für den SCPP. Die Schlussoffensive der ersten Halbzeit gehörte dann nochmal dem SV Untermenzing und wie ! In der 44. ein Schuss welchen Scheibe gerade so um den Pfosten herum lenkte, in der 45. Minute Latte und im Nachschuss vorbei, in der 46. wieder Latte und Block durch Scheibe.........dann war zum Glück Halbzeit. Offen gesagt hätte sich der SCPP nicht beschweren brauchen wenn es hier schon 2:0 (oder noch höher) für Untermenzing gestanden hätte, zu verdanken war das dem fehlenden Glück der Gastgeberinnen und einer bärenstarken Pöckinger Torfrau!

In der zweiten Hälfte wendete sich das Blatt und Pöcking gab plötzlich den Ton an. Mehr Spielanteile mit kleineren Chancen in der 47., 52. Und 56. Minute, aber auch Untermenzing war nicht verschwunden und erarbeitete sich immer wieder gute Chancen, welche jedoch entweder an der Pöckinger Torfrau scheiterten oder nicht aufs Tor gingen. So ging das Spielchen hin und her.....Untermenzing mit zwei Fernschüssen in der 61. Und 63. Minute und Pöcking mit Torversuchen durch Dani Hanke, Tanja Wildfeuer, Lisanne Röhrdanz und Leni Stöcklein. Unterm Strich konnte jedoch keine der beiden Mannschaften einnetzen und die (sehr vielen) Zuschauer bekamen zwar ein gutes aber torloses BOL-Debüt der beiden Mannschaften zu sehen. Zusammengefasst konnte sich der SCPP mit etwas Glück und einer guten Torwartleistung einen Punkt auf fremden Gefilde erarbeiten und startet somit positiv in die Saison.

Vielen Dank an die mitgereisten Fans, als nächstes ist aufgrund der 11er-Liga erstmal Erholung (spielfrei) angesagt, weiter geht’s am 25.09.2016 um 17:00 Uhr in Otterfing.

Der SCPP spielte mit folgender Aufstellung:
Scheibe, Riedner, J. Mohr, Ley (46. Möhwald), Reiter, Stichnoth, Hanke (59. Kaltenecker), Wildfeuer, Liebl (64. Röhrdanz) , Stöcklein und Lang

Tore: Fehlanzeige

Gelbe Karten: 35. Reiter (taktisches Foul), 89. Untermenzing (Foulspiel)

Zuschauer: ca. 60