SC Pöcking Damenfußball am Montag, 20.08.2018  


 Allgemein
 Damen I + II
 U17-Mädchen
 U15-Mädchen

 Social Bookmarks
 




 Social Groups
 






News

» 14.04.2015: Mädels bleiben mit Sieg in Peissenberg oben dran!

(fr) Im ersten Spiel der Rücksaison mussten die Mädels nach Peissenberg. Eine Ferienbedingte Spielverlegung war von Seiten Peissenbergs leider nicht mehr möglich. Pöcking froh, dass sie überhaupt eine Mannschaft zusammen bekommen haben! Somit war schon vor dem Spiel klar, dass diese Partie, trotz des deutlichen 3:1 Sieges im Hinspiel, keine leichte wird.

Pöcking begann zunächst stark und hatte in den ersten 10 Minuten gleich zwei mal die Chance zur Führung durch Lisanne Röhrdanz. Doch nach und nach schlichen sich vermehrt Fehler ein, man tat sich sichtlich schwer mit dem kleinen unebenen Platz. Nachdem Annika Lang in der 14. Minute verletzt ausgewechselt werden musste, stimmte die Zuordnung in der Abwehr nicht mehr. Dies nutzte Peissenberg in der 17. Minute zum 1:0! Nachdem sich in der 28. Min. Lisanne Röhrdanz ebenfalls bei einem Zweikampf verletzte, wurde das Team zusätzlich geschwächt. Beide Leistungsträger kamen angeschlagen nach längerer Pause zurück ins Team.

Für die zweite Halbzeit hatten sich die Pöckinger Mädels viel vorgenommen. Bessere Zuordnung, enger beim Gegner, zielstrebiger und konzentrierter nach vorne Spielen. Entsprechend kämpferisch spielte man von Beginn an.

Pöcking kam nun vermehrt zu Chancen und stand hinten sicherer. In der 56. Min. bekam Lisa Waas, die ihr erstes Punktspiel machte, den Ball nach einer gelungenen Ecke von Annika Lang und konnte diesen leicht abgefälscht im Tor der Peissenberger unterbringen. 1:1 Ausgleich. Durch diesen Treffer bestätigt, wurden die Mädels aus Pöcking nun immer stärker. Nur Pech verhinderte, dass Pöcking gleich zwei mal allein vor dem Tor nicht direkt nachlegte. In der 62. Minute war es dann so weit. Lisanne Röhrdanz nutze ein tolles Zuspiel von Sophie Fährmann, setzte sich im Sechszehner durch und erzielte mit einem schönen Schuss unter die Latte das 2:1 für Pöcking.

Doch die Freude sollte für Pöcking nicht lange halten. Nur 4 Minuten später setzte sich A.Nadler vom TSV Peissenberg an der Aussenbahn durch und erwischte den Ball aus gut 20 Metern perfekt und unhaltbar für die ansonsten gute Torfrau Ann Christin Nikolaus. So stand es nach 66 Minuten 2:2!

Jedoch zeigten Pöckingerinnen Moral, sie wollten heute als Sieger vom Platz gehen. Immer wieder rannten sie das Tor der Peissenberger an. In der 73. Minute konnte die Peissenberger Torfrau die Schüsse von Sophie Schön und Lisanne Röhrdanz noch abwehren, doch bekamen die Gegner den Ball nicht aus ihrem Strafraum. So konnte Jasmin Hagemann den Ball beim dritten Anlauf über die Linie bringen und erzielte so das, nach einer vor allem kämpferisch guten zweiten Halbzeit, verdiente 3:2 für Pöcking.

Am Freitag ist nun bereits das nächste Spiel. Wir spielen daheim gegen den SC Fürstenfeldbruck. Wir freuen uns über über jede Unterstützung bei unserem ersten Heimspiel. Anpfiff ist um 18:30 Uhr.

Aufstellung: Nikolaus, Fährmann, Lang, Frühauf, Krois, Gröber, Waas, Bucksteeg, Schoen, Röhrdanz, Hagemann, Koop (14.)

Endstand: TSV Peissenberg - SC Pöcking 2:3 (1:0)

Tore:
1:0 Peissenberg (17.)
1:1 L. Waas (56.)
1:2 L. Röhrdanz (62.)
2:2 Peissenberg (66.)
2:3 J. Hagemann (73.)

Assist Pöcking:
0:1 A. Lang
0:2 S. Fährmann
0:3 L. Röhrdanz

Gelbe Karten: keine
Rote Karten: keine

Zuschauer: ca. 45